Wer ein CRM wirklich braucht

0
213
Quelle:envato.com

Ein CRM kann für zentrale Datenhaltung und Transparenz sorgen

Wenn mehrere Personen gleichzeitig auf die Kundendaten zugreifen wollen, kommen lokale Dateiablagesysteme wie Excel Tabellen an ihre Grenzen. Gerade wenn Kollegen/innen zeitweise nicht bei der Arbeit sind und ihren wohlverdienten Urlaub genießen kommen Fragen auf wie: „was hatten wir nochmal mit dem Kunden besprochen?“. Auch solchen Problemen können durch ein CRM System entgegengewirkt werden.

CRM im Vertrieb

Viele Vertriebler haben alle Informationen über ihre Kunden im Kopf und können ohne irgendwelche technischen Systeme Kundenanfragen korrekt bewerten und bearbeiten. Sowie die Anzahl der Kunden steigt, kann hierbei leicht die Übersicht verloren gehen. Das CRM kann als externes Gedächtnis, sowohl zur Ablage der Kontaktdaten, als auch für Terminzusammenfassungen und vielem mehr genutzt werden. Ein strukturierter Vertriebsprozess im CRM hilft beim erreichen der Verkaufs-Ziele. Planung und Nachbereitung von Terminen vereinfacht sich. Ebenfalls das Erstellen und Versenden von Angeboten kann hierbei erheblich im Aufwand reduziert werden.

CRM im Marketing

Im Unternehmensbereich Marketing ist die richtige Koordination der verschiedenen Marketing-Aktivitäten von besonders hoher Bedeutung. CRM im Marketing unterstützt zum Beispiel beim Kampagnenmanagement. Es hilft die Zielgruppe auf Basis gesammelter Kundendaten auszuwählen, Kampagnen-Abläufe und Aufgabenbearbeitungen zu dokumentieren und zu automatisieren. Das CRM verschafft einen Überblick über Kundenwünsche, Leads und deren Ergebnisse.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.