Scrum Rolle – Scrummaster

0
357
Photo by rawpixel on Unsplash

Der Scrummaster – eine viel zitierte und ebenso wichtige Person in einem agilen Team.

Er kann als „gute Seele“  des agilen Teams gesehen werden. Der Scrummaster ist nicht nur dafür zuständig dass die agilen Verfahrensweisen und Ideen umgesetzt werden, er ist auch Problemlöser.

Das wichtigste Zitat eines mir bekannten Scrummasters fasst die Rolle perfekt zusammen:
„It depends“ – es kommt drauf an

Es kommt natürlich immer auf die akuten Details der Probleme und Herausforderungen an. Wer ein ideales Kochbuch erwartet hat, dass einfach nur nachgekocht werden muss, da muss ich euch leider enttäuschen. Es gibt wie in allen agilen Bereichen auch hier kein 100% richtig oder falsch. 

Die Pflichten des Scrummasters umfassen

Spielregeln

Die Einhaltung der definierten Regeln und deren Planung ist mit der wichtigste Verantwortungsbereich. Die Regelungen müssen allen Teammitgliedern bekanntgemacht werden, nur so können diese eingehalten und verbessert werden.

Timeboxing

Nichts ist für ein Team unproduktiver als endlos lange Meetings in denen viel Diskutiert wird, aber letztlich keine Ergebnisse resultieren. Der Scrummaster ist für die Einhaltung der gegebenen Meetingzeiten verantwortlich. Dies kann gerade bei anregenden Diskussionen auch manchmal zu Unverständnis im Team führen.
Wenn eine Timebox abgelaufen ist, weist der Sscrummaster das Team als Moderator darauf hin und vereinbart wenn benötigt eine weitere Timebox um die Diskussion fortzusetzen. 

Team-Beschützer

Auch wenn das Wort als solches nicht im Scrum Guide enthalten ist, zeigt es genau wofür der Scrummaster zuständig ist. Er beschützt das Team vor Außeneinflüssen. Alles was nicht zur agilen Softwareentwicklung gehört wird von ihm vom Team ferngehalten. Dies kann z.B. auch die Reisekostenabrechnung sein. Wenn das Team alle X Wochen zu einem anderen Standort reisen muss und hierzu nach deutscher Regelung eine Reisekostenabrechnung anfertigen muss. Gemeint ist hierbei allerdings nicht, dass dann keine Reisekostenabrechnungen erstellt werden. Im Gegenteil! Der Scurmmaster kümmert sich entweder selbst darum, oder lagert dies extern aus. Das Team soll sich schließlich der eigentlichen Aufgabe – der agilen Entwicklung – widmen.

Was ist nicht Aufgabe des Scrummasters?

Auch hier ist eine Abgrenzung von enormer Wichtigkeit. Nur wenn klar ist welche Aufgaben nicht Teil des Aufgabenfeldes des Scrummasters sind, kann dieser ein Team zu Effizienz verhelfen.

Er ist nicht teil des Entwicklungsteams. Dies ist aus einem ganz einfachen Grund von hoher Relevanz. Wäre er Teil des Entwicklungsteams, müsste er in den o.g. timeboxed Meetings mehrere Rollen ausfüllen. Sicher gibt es viele Menschen die auch in mehreren Aufgaben gleichzeitig sehr gut sind, allerdings gibt es dadurch immer Zielkonflikte. Nehmen wir das Beispiel einer spannende Diskussion die der Scummaster welcher auch zu gleich Entwickler ist zu ende führen möchte.
Darf er dann einfach die Timebox verlängern? Falls ja, warum werden dann Diskussionen von anderen Teammitgliedern nicht auch immer zu ende geführt?

Hier sehen wir wie schwer bei einer doppelten Rollenvergabe die Abgrenzung zwischen eigener Meinung und der des Teams ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.